20. und 22.08.2017 - Einsätze

Hundeabsturz:

Am 20.08.2017 gegen 12:45 Uhr wurde die Bergrettung Hüttschlag zu einem Hundeabsturz im Bereich des Seilsitzberges alarmiert. Der Vierbeiner einer deutschen Frau war von der Seilsitzbergstraße ca. 100m in den Karteisgraben abgestürzt. Zwei Bergretter, einer davon ist ein Hundeführer, wurden zu dem Hund abgeseilt um diesen zu bergen. Nachdem die restlichen Kameraden der Bergrettung die zwei Retter und das verletzte Tier mittels Mannschaftsflaschenzug aus dem Graben holten, wurde der Hund zum Tierarzt gebracht. 

Sucheinsatz: 

Am 22.08.2017 gegen 09:00 Uhr wurde die Bergrettung Hüttschlag zu einem Sucheinsatz im Bereich der Glettenalm alarmiert. Abgängig war der 17-jährige Praktikant der Glettenalm. Dieser hatte sich mitten in der Nacht auf den Weg nach Hause nach Flachau gemacht. Als der Bursch in der Früh aber nirgendwo auffindbar war, auch nicht zu Hause, startete die Bergrettung Hüttschlag und ein Polizeihubschrauber mit der Suchaktion. Begonnen wurde mit der Suche in Richtung Hirzegg, Klingspitz und Kreuzeck. Gegen Mittag kam die Meldung, dass der Abgängige zu Hause in Flachau angekommen war. Somit konnte die Suche beendet werden.

 b_150_100_16777215_00_images_Fotos_Einsatz_20u22082017_IMG-20170822-WA0002.jpgb_150_100_16777215_00_images_Fotos_Einsatz_20u22082017_IMG-20170822-WA0003.jpg