17-19.11.2019 - Einsatz nach Vermurungen

Nach heftigen Vermurungen sowie zahlreicher umgestützer Bäume aufgrund des ergiebigen Schneefalls mit nachfolgend anhaltenden Regenschauern, wurde die Bergrettung von der Freiwilligen Feuerwehr Hüttschlag zur Unterstützung angefordert. Zu helfen galt es unter anderem bei der Evakuierung von Häusern, beim Freischneiden von Güterwegen, Auspumpen von Kellern, Reinigen von Straßen, Ausräumen von Gebäuden, bei der Lieferung von Essen zu Pflegebedürftigen sowie der Überstellung von Pflegebetten.

08.09.2019 - Einsatz Bergung Kalb Modereggalm

Gegen ca. 19:00 Uhr meldete sich der Hirte der Modereggalm bei Ortsstellenleiter Markus Rettenwender, dass ihm beim Treiben von Rindern ein Kalb in einen Graben abgestürzt ist. Daraufhin wurde die komplette Mannschaft der Bergrettung Hüttschlag alarmiert, da in der Nacht Schneefall bis auf 1650m angesagt war und darum eine Bergung des Kalbes am nächsten Tag noch schwieriger sein würde. Die Bergretter stiegen über den Modereggalm-Wanderweg zur Unglücksstelle, welche sich etwas oberhalb der Alm befand, auf. Die Bergeausrüstung konnte mit der Materialseilbahn zumindest bis zur Modereggalm transportiert werden. Es wurde dann zuerst mal ein Bergretter zum Kalb abgeseilt. Allerdings musste aufgrund der schlechten Erreichbarkeit dieser Stelle, die Bergestelle (Mannschaftsflaschenzug) auf die andere Grabenseite verlegt werden. Von dort gelang es dann das Kalb auf die Weide zurückzubringen. Die Mannschaft stieg danach wieder über die Modereggalm ab und gegen Mitternacht war der Einsatz beendet.

22.08.2018 - Einsatz Hundebergung 

Im Bereich eines Rastplatzes am Hubalmweg war ein Hund ca. 100 Meter abgestürzt, worauf die Besitzer den Notruf der Bergrettung wählten. Nach der Alarmierung machten sich sogleich 10 Hüttschlager Bergretter auf den Weg zum Einsatzort. Bergrettungs-Hundeführer Franz Huttegger wurde mit einem weiteren Kameraden zum abgestürzten Vierbeiner abgeseilt. Der Hund konnte zwar sicher geborgen werden, hatte sich jedoch beim Absturz etwas verletzt.

10.06.2019 - Einsatz

Am Pingstmontag gegen 16 Uhr wurde die Bergrettung Hüttschlag zur Bergung einer verletzten Person gerufen. Die Person zog sich beim Abstieg von der Draugsteinalm eine Verletzung im unteren Fußbereich zu und konnte somit nicht mehr selbstständig absteigen. Nach der Erstversorgung wurde die Person mittels UT2000 und Vakuummatratze abtransportiert und im Tal dem Roten Kreuz zum Weitertransport ins Krankenhaus übergeben.

11. + 12.08.2018 - Sucheinsatz Frauenkogel

Am  Samstag den 11.08.2018 um 23 Uhr erfolgte die Alarmierung zur Suche einer Person im Bereich des Frauenkogels. Die abgängige, ältere Frau startete ihre Bergtour in Bad Hofgastein und hatte sich vermutlich wegen des Nebels verstiegen. Gegen 2 Uhr konnten die Hüttschlager Bergretter die Frau, welche auch ein Stück abgestürzt und dadurch verletzt war, auffinden. Nach der Erstversorgung und Bergung der Verunglückten aus dem steilen Gelände, wurde die Frau in den frühen Morgenstunden vom Rettungshubschrauber Martin 1 ins Krankenhaus geflogen.