08.12.2019 - Winterübung

Die alljährliche Winterübung fand heuer im Bereich der Karteisalm statt. Geübt wurde zum einen die LVS-Suche (Einzel- und Mehrfachverschüttung) und zum anderen die planmäßige Rettung mit Rasterfahndung (Grob- und Feinsondierung). Hundeführer Franz Huttegger konnte mit seiner Hündin Lilli einen vorgegeben verschütteten Bergretter innerhalb kürzester Zeit orten und befreien. Zum Schluss wurde ein Kamerad nach entsprechender Erstversorgung mit der UT2000 abtransportiert.

08-09.11.2019 - Erste Hilfe Schulung

Zur umfassenden Auffrischung der Ersten Hilfe Kenntnisse, wurde an zwei Tagen ein 16h Erste Hilfe Kurs abgehalten. Dabei wurden die Kameraden der Bergrettung von Dr. Ernst Toferer, dem San-Wart Josef Hettegger sowie von den Rot Kreuz Mitarbeitern Peter Riepler und Horst Winkler geschult. 

22.06.2019 - Sonnwendfeuer und Funkübung

Für das heurige Sonnenwendfeuer hatten sich die Kameraden der Bergrettung Hüttschlag etwas Besonderes einfallen lassen. Auf einer Fläche von 45x45m wurde mit ca. 400 Fackeln an der Nordflanke der Klingspitz das Bergrettungszeichen ausgesteckt. Die Sonnwendfeuer am Hirzeck stellten ein Kreuz dar. Verbunden wurde das Sonnwendfeuern mit einer Funkübung.

06.09.2019 - Schulung

Thema der Schulung war die Annahme eines Ernstfalls, wobei es im Bereich Karteis/Seilsitzberg zwei, ca. 150m weit abgestürzte Personen zu bergen galt. Eine der Personen war schwer verletzt und wurde nach entsprechender Versorgung und Lagerung in der Universaltrage 2000, mittels Mannschaftsflaschenzug geborgen. Die zweite Person war leicht verletzt und wurde mittels Kaperbergung gerettet.

03.05.2019 - Schulung

Die Technikschulung fand aufgrund des Schlechtwetters im Bereich des Bergrettungsheimes, aufgeteilt in 3 Stationen statt.

  • Station1: Handhabung der Dyneemaseile mit Bergungstechnik Mannschaftsflaschenzug
  • Station2: Handhabung der Dyneemaseile mit Bergungstechnik Mannschaftsseilrolle
  • Station3: Handhabung der UT2000